Künstler
Programm
Benjamin Britten
Streichquartett Nr. 1 D-Dur op. 25
Maurice Ravel
Streichquartett F-Dur
Arnold Schönberg
Streichquartett Nr. 2 fis-moll mit Sopranstimme op. 10
Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 45m mit einer Pause

Das Konzert des Heath Quartet und der Sopranistin Carolyn Sampson verfolgt die verschiedenen Wege, auf denen sich britische und kontinentaleuropäische Komponisten dem Streichquartett genähert haben. Benjamin Britten setzte sich intensiv mit den Vorbildern Beethoven und Haydn auseinander, während Maurice Ravel vor allem den klanglichen Einfluss Debussys zu verarbeiten versuchte. Schönberg schließlich befreite sich von den engen Gattungsvorgaben durch den Einsatz von Gesangsstimme und freien Dissonanzen.

Zum Ende der Saison stellt eine außergewöhnliche Quartett-Woche jene musikalische Gattung in den Mittelpunkt, die für viele der Inbegriff der Kammermusik ist. Vom 7. bis 16. Juni versammeln sich elf internationale Ensembles im Pierre Boulez Saal, um in dessen intimer Atmosphäre die ganze historische und emotionale Spannbreite des Streichquartetts zu beleuchten.


 

VERANSTALTER & KARTENVERKAUF
Pierre Boulez Saal
Französische Straße 33 D
10117 Berlin
Saison 2018/19, So., 9. Juni 2019, 18:00
HEATH QUARTET & CAROLYN SAMPSON
BRITTEN, RAVEL, SCHÖNBERG
Vokal
|
Kammermusik
Vergangene Veranstaltung

Event weiterempfehlen:

CURRENT EVENTS
Aktuelle Veranstaltungen