KÜNSTLER:INNEN
Programm
Guillem Palomar
Cantiga für Ensemble
Maurice Ravel
Introduction und Allegro für Harfe, Flöte, Klarinette und Streichquartett
Elliott Carter
Mosaic für Kammerensemble
Wolfgang Amadeus Mozart
Quintett für Klavier und Bläser Es-Dur KV 452
Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 15m mit einer Pause

Elliott Carters 2004 komponiertes Mosaic verdankt seine Entstehung der Erinnerung des Komponisten an den französischen Harfenisten Carlos Salzedo, der in den 1920er und 30er Jahren die spieltechnischen Möglichkeiten seines Instruments revolutionierte. Dem experimentellen Klangbild dieses Werks stellt das Boulez Ensemble unter der Leitung von Peter Eötvös den romantischen Duktus der Harfe in Ravels Introduktion und Allegro aus dem Jahr 1905 gegenüber. Neben Mozarts berühmtem Quintett KV 452, in dem Martin Helmchen den Klavierpart übernimmt, steht außerdem die Uraufführung eines neuen Werks von Guillem Palomar auf dem Programm – der junge spanische Komponist schloss im Sommer 2021 sein Studium bei Jörg Widmann an der Barenboim-Said Akademie ab.

Mit großem Bedauern musste Daniel Barenboim seine geplante Mitwirkung in diesem Konzert aus gesundheitlichen Gründen absagen. Wir danken Peter Eötvös und Martin Helmchen für ihre Bereitschaft, kurzfristig einzuspringen.

VERANSTALTER & KARTENVERKAUF
Pierre Boulez Saal
Französische Straße 33 D
10117 Berlin
Saison 2022–2023, Di., 8. November 2022, 19:30
BOULEZ ENSEMBLE XLVII
RAVEL, PALOMAR, MOZART
Boulez Ensemble
Vergangene Veranstaltung

Event weiterempfehlen:

Karten Packages
Zum Package
CURRENT EVENTS
Aktuelle Veranstaltungen